BRING ME THE HORIZON VERKÜNDEN DIE TRACKLIST VON „THAT’S THE SPIRIT“

„Bring Me The Horizon

Bring Me The Horizon haben während ihrer Studiozeit in Santorini an einem Album gearbeitet, das die Vorgänger-Alben in einem komplett anderen Licht dastehen lässt. Aber fangen wir ganz von vorne an:

Jordan Fish, der sympathische Keyboarder und Neuzugang bei BMTH seit SEMPITERNAL, suchte eines Tages auf Google nach „most amazing recording studios in the world“ und ist so auf die schöne griechische Insel Santorini aufmerksam geworden. In den dortigen Black Rock Studios konnten die Jungs aus Sheffield nach einem erfolgreichen Studiotag ausgelassen feiern, an den Strand gehen oder einfach nur die wunderschöne Aussicht genießen. Und genau dieser hohe Wohlfühlfaktor erzeugte enorm positive Vibes während der gesamten Studiozeit, was sich sicher auch positiv auf das neue Album ausgewirkt hat.

THAT’S THE SPIRIT heißt der Nachfolger von SEMPITERNAL, der am 11.09.15 erscheint und mit einigen Überraschungen für die Fans bereitsteht. Doch allein der Albumtitel ist interessant gewählt und lässt sich laut Rolling Stone.com wie folgt erklären:

„Someone said, ‚That’s the spirit‘ to Oli and he jumped on it,“ Fish says. „The phrase usually comes up when things are a bit shitty. It’s like, ‚Oh, come on, chin up. That’s the spirit.‘ We all felt that sums up the record, which has a slightly positive, but also somewhat miserable feel.“

Weiterlesen: Bring Me the Horizon on Ditching Metalcore for Poppy, Positive New LP
Follow @rollingstone on Twitter | RollingStone on Facebook

Das Album dreht sich also um die negativen Momente und Gefühle im Leben, aber die Kernaussage des Albumtitels meint, dass man sich aufrappeln soll, auch wenn man erkannt hat, dass man in einer schlechten Situation steckt. Das ist für die fünfköpfige Band eine ziemliche Wendung, wenn man an alte Titel wie „Pray for Plague“ oder „The Sadness Will Never End“ denkt. Die Jungs haben sich von ihrer Einstellung her verändert, was SEMPITERNAL bereits eindrucksvoll bewiesen hat. Oli hat hier nämlich hauptsächlich Screams und etwas Gesang eingesetzt und sich nach seiner „Drogenbeichte“ bei der Verleihung der Alternative Press Music Awards ganz klar von den alten Deathcore-Tagen und Growls verabschiedet, da diese für ihn in Verbindung mit seinem damaligen Drogenkonsum stehen.

Nachdem SEMPITERNAL ziemlich Alternative-Rock lastig ausgefallen ist, scheint der Nachfolger von der genretechnischen Entwicklung her noch einen draufzusetzen. Der neuveröffentlichte Song „Throne“ überrascht mit Clear-Vocals von Oli und einer dermaßen poppigen Hook, die zum Mitsingen animiert, dass sich der Hörer an manchen Stellen fragt, ob hier nicht Linkin Park aus den Boxen tönen.

Auf THAT’S THE SPIRIT erwarten uns also voraussichtlich Indie-Rock, Alternative und Pop und ich für meinen Teil, bin mir sicher, dass das Album den Erfolg von SEMPITERNAL noch übertreffen wird. THAT’S THE SPIRIT scheint irgendwie massentauglicher zu sein. Aber Mainstream hin oder her – es ist interessant eine so krasse musikalische Entwicklung zu sehen und die Band auf diesem Weg beobachten zu können. Denn nicht jede Band schafft es, sich aus der Deathcore-Nische zu einer radiotauglichen Band weiterzuentwickeln, die mit ihren epischen Sing-Along-Hymnen ganze Stadien zum Beben bringen. Das Album erscheint am 11.09.15 und wir dürfen gespannt bleiben.

Findet hier alle News & vorab veröffentlichte Tracks von THAT’S THE SPIRIT:

Jordan und Lee von Bring Me The Horizon im Interview mit Impericon

THAT’S THE SPIRIT – Albumcover

„Bring Me The Horizon - That's The Spirit Album Cover

Tracklist:

  1. Doomed
  2. Happy Song
  3. Throne
  4. True Friends
  5. Follow You
  6. What You Need
  7. Avalanche
  8. Run
  9. Drown
  10. Blasphemy
  11. Oh No

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s