KNÜPPELHARTER MELODEATH METAL AUS AMSTERDAM VON FOR I AM KING

For I Am King 2016

Heute gibt’s was auf die Ohren! For I Am King sind ein Melodeath Quintett aus Amsterdam, die gerade die Szene ordentlich aufmischen. Die Truppe hat bereits auf dem Jera on Air in den Niederlanden und auf der Ikone aller Metalfestivals dem Wacken Open Air gespielt! Jetzt führt die junge Band ihren Erfolg weiter und bringt mit DAEMONS ein klanggewaltiges Debut-Album raus.

Die Vocals von Frontfrau Alma Alizadeh und die schnelle Spielart der Band erinnern stellenweise an die Melodic Death Metal Pioniere Arch Enemy. Trotz einiger Parallelen schaffen es For I Am King aber, dass sich ihr eigener Sound herauskristallisiert und sie nicht wie ein billiger Abklatsch wirken. Und das Konzept scheint aufzugehen: Ihr Debut-Album DAEMONS ist am 17.06 beim deutschen Label Redfield Records erschienen. Das Label hat unter anderem auch Any Given Day in ihrem Roster oder in der Vergangenheit Bands wie We Came As Romans und Eskimo Callboy eine musikalische Heimat geboten.

FOR I AM KING – Breathe The Fire

 

FOR I AM KING – Hades

 

DAEMONS gibt’s digital bei iTunes oder als Vinyl auf Bigcartel…für die ohne Kohle gibt’s auch eine YouTube Playlist zum Durchhören!

NOSTALGIE PUR: GOOD CHARLOTTE MELDEN SICH MIT „LIFE CHANGES“ ZURÜCK

Good Charlotte - Comeback

Die Pop-Punker von Good Charlotte, die seit 2010 keine neue Musik mehr veröffentlicht haben, melden sich jetzt mit dem Ohrwurm „Life Changes“ zurück. Die positiven Vibes machen das Lied zu dem perfekten Sommer-Song! Am 20. August spielen die Jungs aus Maryland in Deutschland in der Live Music Hall (Köln) – vielleicht gibt es bis dahin sogar ein neues Album, das wir live miterleben können…

SCHMINKSTUNDE: LITTLE EYEBROW MONSTERS MIT ESSENCE

brush-makeup-make-up-brushes.jpg

In Kooperation mit essence durfte ich die neue essence trend edition „little eyebrow monsters“ ausprobieren, und das Set hat es wirklich in sich!

Eyebrow Mascara – klingt erstmal ungewöhnlich, ist aber gar nicht so verrückt. Die mitgelieferte Nuance 01 ERNIE KNOWS BEST war leider nicht dunkel genug für meine Augenbrauen, weshalb ich zu der Farbe nichts sagen kann. Die Konsistenz ist allerdings ziemlich angenehm, ohne zu Verkleben werden die Augenbrauen aufgefüllt und in Form gebracht.

Mit dem Eyebrow Pen konnte ich nicht ganz so viel anfangen.. Ein Schwämmchen, das als Applikator dient, soll vor dem Auftragen in die Kappe gedrückt und dann gedreht werden. Das erschien mir für das was nachher an cremigen Puder abgegeben wurde irgendwie zu aufwendig.

Der eyebrow lifter von essence ist von der cremigen Konsistenz und der praktischen Handhabung (Stift zum Herausdrehen) eine wirklich gute Sache. Farblich hätte ich mir allerdings gewünscht, dass man hier auf Glitzerpigmente verzichtet. Wenn man kein Typ für Glitzer, Schimmer und ähnliche Dinge ist, erscheint mir dieses Produkt als Highlighter etwas zu übertrieben.

Beim eyebrow & highlighter set mit gebackenem Augenbrauenpuder in der Farbe  02 LITTLE MISS BOLD wurde allerdings alles richtig gemacht. Das hellste Puder ist ein toller Highlighter, der ganz ohne Schimmer und Glitzer auskommt. Mit der dunkelbraunen und fast schwarzen Nuance ließen sich meine Augenbrauen intensivieren und auffüllen.

Essence - Little Brow Monsters

Die Brow Monsters Pinzette ist mir schon beim Auspacken sofort ins Auge gefallen, doch sie überzeugt nicht nur mit ihrem süßen Design! Mit einer abgeschrägten Spitze und einem leicht geschwungenen Griff ist diese Pinzette ab sofort mein Liebling fürs Augenbrauenzupfen. Wenn wir schon bei den Werkzeugen sind, kommen wir direkt zu dem Augenbrauen-Styler, der eine Bürste, sowie einen flachen angeschrägten Pinsel hat. Mit diesem guten Stück lassen sich die Augenbrauen wunderbar kämmen, und das Augenbrauen-Puder perfekt auftragen.

Das eyebrow treatment mit reichhaltigen Ölen ist perfekt, um den Augenbrauen eine kleine Kur über Nacht zu verpassen. Mit einem super praktischen Pinsel Applikator ist dieses Produkt ist definitiv eins meiner Favoriten. Pluspunkt: Es riecht auch angenehm süß!

Die neue essence trend edition „little eyebrow monsters“ bietet euch von April bis Mai 2016 alles, was Girls & Boys für perfekt definierte Wow-Brows brauchen. Ein paar der Produkte werden definitiv in meine tägliche Augenbrauen-Routine aufgenommen.

FROM SORROW TO SERENITY’S DEBUT-ALBUM IST EIN WAHRES DEATH METAL MASSAKER

From Sorrow To Serenity

Es ist Zeit für knüppelharten Technical Death Metal der vielversprechenden schottischen Band From Sorrow To Serenity, die mit ihrem Debut-Album REMNANT OF HUMANITY (VÖ: 22.04.2016) einen Meilenstein in ihrer noch jungen Musik-Karierre setzen.

Die unter 35 min. lange Scheibe ist voller brutaler Vocals und kolossalen Grooves… REMNANT OF HUMANITY lebt von genialen Strukturen und einem gesunden Drang zu Perfektion – Jede Drum, jedes Riff ist makellos durchgetaktet. Und sogar der Einsatz von Keyboard Sounds, die man eher nicht mit Death Metal in Verbindung bringt, funktionieren bei der fünfköpfigen Band, da sie diese sparsam einsetzen („Hellbound“, „Prosthetic Eyes“), erstaunlich gut. Das Album wurde von Will Putney abgemischt und gemastered, der schon mit Bands wie Suicide Silence, Thy Art Is Murder oder Northlane zusammengearbeitet hat.

From Sorrow To Serenity liefern hier Musik auf einem dermaßen hohen Niveau ab, dass einem allein bei dem Gedanken an einen Nachfolger für REMNANT OF HUMANITY schwindelig wird. Seit ihrer ersten EP ANTITHESIS in 2013, haben From Sorrow To Serenity bereits auf der UK-Tech Fest Mainstage und neben Szenegrößen wie Chelsea Grin, Veil of Maya, Bleed from Within oder Heart of a Coward gespielt. Ich für meinen Teil bin mir sicher, dass die Jungs noch viel mehr in der Musikszene erreichen werden. Unterstützt die Band und kauft euch das Album!

From Sorrow To Serenity – REMNANT OF HUMANITY

From Sorrow To Serenity - Remnant of Humanity

  1. Lost Our Way
  2. Hellbound
  3. Forsaken
  4. Break the Mould
  5. Illusive
  6. The Divide
  7. Attrition
  8. Nescient
  9. Prosthetic Eyes
  10. In Time
  11. The Way Back

From Sorrow To Serenity – Big Cartel (Album + Merch)
From Sorrow To Serenity – Facebook

AFTERPARTY HAUCHEN DER EMO-SZENE NEUES LEBEN EIN

Afterparty Band - Andrew Di Jorio

Wenn man hört, dass Andrew Di Jorio (Stray From The Path) in ein neues musikalisches Projekt involviert ist, gehen die meisten davon aus, dass es irgendwie Hardcorelastig sein wird. Weit gefehlt! Für sein neuestes Projekt namens Afterparty hat sich Di Jorio unter anderem mit Dan Bourke dem ehemaligen Drummer von Stray From The Path zusammengetan, um feinsten Emo-Punk zu kreieren. Mit der brandneuen EP I HOPE YOU DON’T MAKE IT HOME liefern Afterparty Salonfähigen Pop-Punk ab, der vor allem von den starken Vocals lebt. Wer hätte gedacht, dass der Kerl so gut singen kann? Fall Out Boy sollten sich in Acht nehmen!

I HOPE YOU DON’T MAKE IT HOME gibt’s für einen Betrag eurer Wahl (mindestens 1$) auf Bandcamp zu kaufen.

 

Afterparty – I Hope You Don’t Make It Home

  1. Leave
  2. Rivals
  3. This One’s on You
  4. Ok, Alright
  5. Burn in Love
  6. Undertow
  7. One.Five.Three.

DIE FEUERPROBE: DIE DEFTONES MIT NEUEN TRACKS LIVE BEI JIMMY KIMMEL

Deftones GORE

Kurz und schmerzlos: Nachdem das aktuelle Album der Deftones überwiegend gute Kritiken von Seiten wie Pitchfork oder Metalinjection erhalten hat, mussten sich die Kalifornier live bei Showmaster Jimmy Kimmel beweisen. Chino (mit erblondeter Haarpracht) & Co. hatten dafür die Tracks „Prayers/Triangle“ und „Hearts/Wires“ im Gepäck und zeigen, dass die Tracks des neuen Albums GORE auch live mitreißen!

WIE LOCK & KEY DEN MODERNEN HARDCORE RETTEN

Lock & Key - PEACELESS

Mit dem Begriff Hardcore verbinden die meisten Leute, zumindest im Metal & Alternative Bereich, Bands wie Terror oder auch Madball, die seit den späten 90ern quasi als Begründer der Szene gelten. Für mich war diese Art von Hardcore aber immer eher uninteressant. Als sich Hatebreed 2002 mit PERSEVERANCE und dann 2003 mit THE RISE OF BRUTALITY vor allem im Bereich des Metallic Hardcore etablierten, war es um mich geschehen – plötzlich war Hardcore genau mein Ding! Bezogen auf die aktuelle Zeit, kann ich mir vor allem für Bands wie Stray From The Path oder Deez Nuts begeistern, aber so wirklich frischen Wind gab es in dem Genre bisher nicht… bis jetzt!

Zurzeit mischen nämlich die Jungs von Lock & Key den modernen Hardcore mit ihrem Debut-Album PEACELESS mächtig auf! PEACELESS hat alles was man sich von einer guten Hardcore Scheibe erhofft: Die richtige Portion an Brutalität, wütenden Shouts, Sing-Alongs und krachenden Breakdowns! Die britische Band hat definitiv ein Händchen für cleveres Songwriting, wie mein persönlicher Geheimtipp „Burnt Out“ zeigt. Der Track hat ein fettes melodisches Riff im Refrain, einen einfühlsamen Text, animiert aber gleichzeitig ordentlich zum Moshen! Ein weiterer Favorit ist „No Acceptance“, das den Hörer mit Hatebreed-Vibes und einem legendären Breakdown einfach nur umhaut. Unerwartet für ein Hardcore-Album, aber nicht unpassend, kommen beim Track „No Justice“ mit Sean Midson (Create To Inspire) sogar Clear Vocals zum Einsatz.

Wenn ihr Hardcore liebt und auf der Suche nach einer neuen aggressiven Lieblingsscheibe seid, kann ich euch PEACELESS nur empfehlen! Tiefgründig und auf die Fresse 👊🏽💜

 

Lock & Key – PEACELESS

Lock & Key - PEACELESS

  1. Hostile
  2. Burning Bridges
  3. The Legacy
  4. Unclear State of Mind
  5. Burnt Out
  6. Never Ender
  7. No Justice (feat. Sean Midson)
  8. No Acceptance
  9. Turn Your Back on Me
  10. Vultures
  11. Dead Prayers

Lock & Key auf Facebook
Lock & Key auf Big Cartel